ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Eferding
Fündige Feuerwehrtaucher

Ertränkte Katze und mehr gefunden


Ein Feuerwehrtaucher mit der Box bzw. der ertränkten Katze.
Am 21. April 2007 fanden sich die Feuerwehrtaucher des Stützpunktes 1 (FF Aschach, FF Alkoven, FF Eferding, FF Traun, FF St. Georgen an der Gusen, Betriebsfeuerwehr Voest, Berufsfeuerwehr Linz) am Randes des Werksgeländes der Voest Alpine in Linz ein. Im Bereich des Traunflusses (nahe der Donaueinmündung) bzw. des Mühlbaches gingen die Froschmänner der Feuerwehren ins Wasser, um die beginnende „Tauchsaison“ mit einem Übungstauchgang zu starten und sich nach der Winterpause neben allfälliger Einsätze wieder an die Verhältnisse unter Wasser zu gewöhnen. Mit drei Booten wurden die Taucher an verschiedenen, teilweise strömungsintensiven Stellen im Gewässer abgesetzt.

Die relativ gute Sicht verschaffte den Froschmännern einen entsprechenden Weitblick im Grund des Flusses. Im Zuge der Tauchgänge wurde am Flussgrund so allerlei geortet. Neben diversem Unrat kamen beispielsweise ein Verkehrsleitkegel oder auch eine Geldbörse mit diversen Kreditkarten zu Tage. Zudem wurden einige kleine Flusskrebse geortet.

Versenkte Katzenbox: Einer der Taucher brachte jedoch ein nicht gerade erfreuliches Fundgut an die Wasseroberfläche: Am Flussgrund ortete er eine mit einem Stein versehene Katzenbox – samt dem darin ertrunkenen Tier. Die Box wurde geborgen und der Kadaver entsorgt. Es könnte sich dabei vielleicht um eines der Weihnachtsgeschenke gehandelt haben, das mit der Zeit lästig geworden und mit einem Wurf in den Mühlbach entsorgt worden ist…

Für die teilgenommenen Feuerwehrtaucher war der Tauchgang bei strahlendem Sonnenschein dennoch wieder eine ideale Möglichkeit, sich stressfrei wieder an die Arbeit unterhalb der Wasseroberfläche zu gewöhnen.

Weitere Fotos: http://www.feuerwehr-alkoven.at

 

Quelle: FF Alkoven, erschienen am 23.4.2007
Der Artikel wurde 4337 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
345 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 2.7

Derzeit kein Kommentar zu “Fündige Feuerwehrtaucher”

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147