ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Computer/Telekommunikation | Überregional
Instant Messaging überflügelt E-Mail bei Jugendlichen

Hohe Internet-Affinität durch Breitband-Flatrates begünstigt


Beliebte Online-Anwendungen (Foto: MPFS/BITKOM)
Berlin (pte/18.02.2008/17:35) - Fünf von sechs deutschen Jugendlichen nutzen zumindest mehrmals pro Woche das Internet. Dies hat heute, Montag, der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) http://www.bitkom.de bekannt gegeben. Die bevorzugte Online-Kommunikationsmethode junger Nutzer und gleichzeitig die wichtigste Web-Aktivität ist das Instant Messaging (IM), wie eine vom Medienpädagogischen Forschungsverband Südwest (MPFS) erstellte Studie zeigt.

Insgesamt gaben 83 Prozent der befragten Jugendlichen im Alter von zwölf bis 19 Jahren an, täglich oder mehrmals wöchentlich das Internet zu nutzen. "Instant Messaging wird von dieser aufgeschlossenen Nutzerschaft besonders gut angenommen", meint dazu Florian Koch, Bereichsleiter Digitale Medien & E-Dienste beim BITKOM, im Gespräch mit pressetext. Die hohe Nutzung werde durch steigende Breitband-Penetration, Flatrate-Angebote und zunehmend mehr Services, die auf junge Nutzer zugeschnitten sind, begünstigt.

IM-Anwendungen sind sehr beliebt. Fast drei Viertel der jugendlichen User nutzen regelmäßig die Online-Sofortnachrichten, die damit bei diesem stark Internet-affinen Nutzer-Segment die E-Mail (60 Prozent) bereits deutlich überflügelt hat. "Wer viel online ist, kann sich durch Sofortnachrichten jederzeit und unmittelbar austauschen - zusätzlich zur normalen Sprachkommunikation", nennt Koch einen Grund für diesen Erfolg. Der Trend zum IM gerade bei jugendlichen Nutzern würde sich durch zusätzliche Angebote wie Video-Funktionen und zunehmend mobile Verfügbarkeit wohl weiter fortsetzen.

Nach den beiden Kommunikationsmitteln die dritthäufigste Online-Aktivität ist das Hören von Musik, danach folgt die Recherche von Informationen. Die Internet-Affinität von Mädchen und Jungen erweist sich in den MPFS-Daten als ähnlich hoch, auffällig dagegen ist eine Korrelation höherer Internetnutzung mit höherem Bildungsgrad.

Bei der Internet-Nutzung rät der BITKOM jungen Nutzern zum verantwortungsvollen Umgang mit persönlichen Daten. Anlässlich der Safer Internet Days in der vergangenen Woche hatte BITKOM-Präsidiumsmitglied Dieter Kempf dabei die Eigenverantwortung betont. "Nutzer haben es meist selbst in der Hand, das richtige Maß an Privatsphäre zu wählen", meinte Kempf. Dies gilt laut BITKOM insbesondere für Online-Communitys, wo Nutzer häufig die Möglichkeit haben, nur Freunden umfangreichere Daten anzuzeigen. Davon sollten Nutzer Gebrauch machen, so der Rat des Verbandes.

 

Quelle: Pressetext Austria, erschienen am 20.2.2008
Der Artikel wurde 1202 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
121 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 2.5

Derzeit kein Kommentar zu “Instant Messaging überflügelt E-Mail bei Jugendlichen”

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147