ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Kochrezepte | Überregional
Würzige Erdäpfelsuppe

Fastenzeit ist Suppenzeit!


Würzige Erdäpfelsuppe mit Debreziner
Zutaten:
(ca. 5-7 Teller)

650 g Erdäpfel
270 g Karotten
2-3 Zwiebel
2 Paar Debreziner
2 EL Sauerrahm
1 EL Öl

2 Suppenwürfel
getrockneter Schnittlauch
Chilipulver
Salz
Pfeffer (frisch gerieben)


Zubereitung: Erdäpfel schälen und in Würfel (ca. 1 cm) schneiden. Karotten putzen und ebenfalls in Würfel schneiden, jedoch um einiges kleiner als die Kartoffeln. Gut 1 Liter Wasser zum Kochen bringen und die Suppenwürfel dazu geben. Die Erdäpfel 10 Minuten in der Suppe kochen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und Debreziner klein schneiden.

Anschließend die Erdäpfelwürfel aus der kochenden Suppe nehmen. 1/3 der Erdäpfel und ungefähr 2 Schöpflöffel Suppe mit einem Pürierstab zu einer glatten Masse pürrieren. Die Masse zur restlichen Suppe in den Kochtopf geben und den Sauerrahm unterrühren, während man die Suppe noch einmal aufkochen lässt. Die Karotten und etwas getrockneten Schnittlauch in die Suppe geben und ca. 5 Minuten köcheln lassen, damit die Karottenstückchen gar werden.

Währendesen die Zwiebel zusammen mit den Debrezinerscheiben in einer Pfanne mit Öl anrösten bis der Zwiebel glasig ist. Das Ganze mit Chilipulver und frisch geriebenen Pfeffer würzen.

Anschließend die beiseite gestellten Erdäpfelwürfel, sowie die Zwiebeln und Debreziner zur restlichen Suppe geben und kurz aufkochen lassen. Mit Salz und gegebenen Falls Pfeffer abschmecken. Fertig!

Gutes Gelingen!

 

Quelle: Heike Pangerl, erschienen am 28.2.2009
Der Artikel wurde 4542 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
332 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 2.7

5 Kommentare zu “Würzige Erdäpfelsuppe”


Heike P. aus Niederwaldkirchen
119 Kommentare
Heike P. | 02.03.2009 um 19:37 Uhr
Das Resi-Team freut sich über jeden Beitrag, wer also Lust hat und eigene Rezepte veröffentlichen möchte - vorzugsweise mit Foto - kann das gerne. Vielleicht ist ja dann eine kalorienarmere Fastensuppe dabei :)

bruand | 02.03.2009 um 15:07 Uhr
Dann schau das Foto an wieviel Würstl das in dem einen Teller sind die anderen 5-6 Teller bekommen da nicht mehr viel.Ist ja eh ein sehr gutes Rezept keine Frage aber zur Fastenzeit? darum mein Kommentar und glaub mir ich bin vom Fach ich weis was in Depreziner drin ist,wenn du das wüstest würdest auch einen Schweinebraten vorziehen.Aber Würstl weglassen ist ein guter Tip.Oder ein paar in Olivenöl angeröstete Brotwürfel wenns nicht ohne Einlage geht.mmm lecker.

ReSI-Benutzer: purkinje | 02.03.2009 um 13:46 Uhr
Owa an Schweinsbraten isst man alleine, die Suppn is für 5 bis 7 Teller ;-)


Heike P. aus Niederwaldkirchen
119 Kommentare
Heike P. | 02.03.2009 um 09:46 Uhr
Wer so streng fastet, kann ja die Würstel ganz weg lassen :)

bruand | 02.03.2009 um 09:42 Uhr
Suppe hat durch die 2 paar Depreziner über 700 Kalorien und min 35-40 g Fett jeder ausgebratene Schweinebraten hat da weniger.
Na dann ab in die Fastenzeit.
LG Andi

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147