ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur
Private


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Leute | Hofkirchen i.M.
Generalversammlung Grüne PädagogInnen Verein OÖ (GPV)

Vorstand neu gewählt, Franz Kaiser als Obmann bestätigt


Kaiser Franz als Obmann des GPV einstimmig bestätigt
Foto: ooe.gruene.at
HOFKIRCHEN - LINZ. Bei der Generalversammlung der Grünen PädagogInnen wurde Franz Kaiser  ("Die Grünen Hofkirchen") als Obmann des GPV einstimmig bestätigt.

Dieser Vertrauensbeweis ist für Franz Kaiser Auftrag zur kontinuierlichen Weiterarbeit in schwierigen Zeiten. Die nach den letzten PV Wahlen verlorene Freistellung stelle jedoch aufgrund des Wegfalls der damit verbundenen zeitlichen Ressourcen eine gewisse Erschwernis für die Parteiarbeit dar, betont Kaiser.

Eine konsequente und starke Personalvertretung und die Arbeit an der Verbesserung des österreichischen Bildungssystems bleiben die Schwerpunkte der Arbeit der Grünen PädagogInnen OÖ.

Der neu gewählte Vorstand der Grünen PädagogInnen:

Obmann: Franz Kaiser
Obmann-Stellvertreter: Mag. Wolfgang Mühllechner
Schriftführer/-in: Maga Elisabeth Hasiweder
Stellvertreter/-in: Irmgard Quass
Finanzreferent: BSI Franz Breiner
Finanzreferent-Stellvertreter/-in: Lucia Kreisel
Beirätin : Kerstin Matuschek
Beirätin: Maga Barbara Lenglachner
Beirat: LAbg. Gottfried Hirz
Beirat : Alexander Brix
Beirat: Mag. Dorn Erwin

Quelle:  www.ooe.gruene.at | www.gpv.ooe.gruene.at


 

Quelle: Verein ReSI.at (rejo), erschienen am 25.3.2010
Der Artikel wurde 1624 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
57 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 3.4

10 Kommentare zu “Generalversammlung Grüne PädagogInnen Verein OÖ (GPV)”

Anonym | 28.03.2010 um 11:57 Uhr
Wie schwach, wie ausgelaugt die grüne Führung ist, zeigt allein ihre politische Sprache

Anonym | 27.03.2010 um 21:41 Uhr
lieber franz!
wenn wir es auch nicht immer sagen (dürfen).
denk stetz daran, wir lieben und wir brauchen dich!


Anonym | 27.03.2010 um 21:36 Uhr
unsere gemeinde ist stoltz auf dich!!!!
alles gute und viel glück bei deiner guten arbeit für uns alle!

bohemian-Blogger | 27.03.2010 um 18:16 Uhr
Das ist ja nichts neues mit den Grünen. Aber seit Deutschlands Joschka Fischer wissen wir ja aus welchem Eck die Grünpolitiker kommen. Als Autonomer noch mit Pflastersteinen gegen die eigene Exekutive vorgegangen und just moment zum Spitzenpolitiker ernannt worden. Merkwürdig! Für mich sind die Linksradikalen um kein Eck besser wie die von Rechts.

Anonym | 27.03.2010 um 10:17 Uhr
Die Grünen haben sich für Menschen, denen am Rechtsstaat gelegen ist, unwählbar gemacht. Die vorbehaltlose Unterstützung radikaler “Tierrechtsaktivisten”, die fast hexenjägerischen Attacken von Peter Pilz gegen Polizei und Exekutive und als Sahnehäubchen die Aufnahme des Obmanns des sektenartigen “Vereins gegen Tierfabriken”, Martin Balluch, gegen den ein Strafverfahren läuft, in die grüne Kandidatenliste für den Nationalrat, ist eine schallende Ohrfeige für all jene, die in den Grünen eine mittlerweile in der politischen Realität und im demokratischen Konsens angekommene Partei gesehen haben. Die offene Parteinahme der Grünen für die radikale Veganerszene, die, vorsichtig formuliert, nur geringen Respekt vor dem Privateigentum hat und keine Gelegenheit auslässt, sich zum Affen und den Affen zum Menschen zu machen, steht in krassem Widerspruch zum Image des seriösen Sachpolitikers.

Bohemian-Blogger | 26.03.2010 um 18:27 Uhr
@anonym: FPÖ hat das Wort Demokratie verstanden, Seit wann. Gut dann muss ich sagen es geschehen noch Wunder. Aber mal ernst: Weißt du überhaupt was der personifizierte Kommunismus ist, Planwirtschaft, etc. Ich würde mich an deiner Stelle eine bisserl konstruktiver in die Diskussionen einbringen. Und bitte hör auf den Hans Wader mit seinen Arbeitsfrontlieder zu lauschen:).


Alexander Hoffmann | 26.03.2010 um 11:52 Uhr
Meine herzliche Gratulation an Franz Kaiser !!!

stefan | 26.03.2010 um 10:01 Uhr
begründung? ....mister anonym

Anonym | 25.03.2010 um 10:34 Uhr
man kann besser die kommunisten wählen die können österreich nicht so schaden wie die grünen.............

Anonym | 25.03.2010 um 10:28 Uhr
finde "interessant", dass eine Partei so offensichtlich mit sämtlichen kriminellen Personen packelt und für diesen Personenkreis Stellung bezieht und kämpft und trotzdem noch 10 % der Ö meinen, dieser Partei ihre Stimme geben zu müssen. Würde dieses Verhalten zB von der FPÖ gesetzt werden, hätten wir shcon Sturmmärsche und Demos in Wien, dass es sich gewaschen hätte. Warum demonstriert keiner gegen Grün? Weil alle anderen das Wort Demokratie verstanden haben?

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147