ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Meinung | Überregional
Unbedeutendes Geschwätz

...aus dem braven Mühlviertel


von woho
Der Dekan des Kardinalskollegiums, Angelo Sodano, hat die heurige Ostermesse im Petersdom mit diesem Satz eröffnet: "Heiliger Vater, das Volk Gottes ist mit dir und wird sich nicht von dem unbedeutenden Geschwätz dieser Tage beeinflussen lassen". Damit hat die Kirche ausgerechnet zu Ostern ein Statement abgegeben, dass man sich auf der Zunge zergehen lassen muss. Seit Wochen und Monaten kommen immer neue und immer schrecklichere Nachrichten über Missbrauch und Vergewaltigung unter Obhut der Kirche an die Oberfläche. Das alles ist, wie wir nun wissen, unbedeutendes Geschwätz.

Ein Rauschen ging daraufhin durch den Blätterwald, aber passiert ist - nichts. Keine Richtigstellung, keine Stellungnahme vom Papst. Warum auch, ist ja eh alles unbedeutendes Geschwätz...

 

Quelle: woho, erschienen am 16.4.2010
Der Artikel wurde 1997 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
123 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 2.6

5 Kommentare zu “Unbedeutendes Geschwätz”

mühlviertel? | 24.04.2010 um 18:54 Uhr
was hat das ganze eigentlich mit dem "braven mühlviertel" zu tun?

Anonym | 23.04.2010 um 10:30 Uhr
O, möchte’ s doch jeder Eifernde mir glauben,
Dem fremder Ruhm am Mark des Lebens zehrt:
Du kannst dem Andern seine Ehre rauben
Und hast doch deine eigne nicht vermehrt.

annik | 19.04.2010 um 13:53 Uhr
... Konsequenzen gibt es weder für ihn noch für andere.
Auch nicht für jene, die sich mitschuldig machen, weil sie Missstände hinter Kirchenmauern dulden, sie negieren oder gar Opfer angreifen und sie der Lüge bezichtigen. Auch das sind Täter...

Anonym | 17.04.2010 um 22:01 Uhr
Unbedeutendes Geschwätz von woho!

ReSI-Benutzer: JosefJ | 17.04.2010 um 10:07 Uhr
Ich finde die Aussage von Angelo Sodano weltfremd, selbstherrlich und fast schon menschenverachtend. Für einen hohen geistlichen Würdenträger ist so etwas absolut inakzeptabel. Traurig finde ich auch, dass es für ihn keinerlei Konsequenzen gibt.

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147