ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Kochrezepte | Überregional
Karottenkuchen

...mit Schokoglasur


Zutaten:

750 g Karotten

8 Eier

400 g Zucker
400 g Walnüsse (gemahlen)
120 g Mehl
120 g Semmelbrösel

1 Pkg Backpulver
1 Pkg Vanillezucker
1 EL Zimt

Für die Glasur:
200 g dunkle Kochschokolade
50 g helle Schokolade
eventuell Schokodeko
Öl od. Butter

Ofen auf 180°C (Ober- u. Unterhitze) vorheizen.
Bei Heißluft ca. 160°c
Blech befetten!

Karotten putzen und ganz fein reiben (Küchenmaschiene, Stahlreibe). In einem Sieb abtropfen lassen.

Eier trennen und das Eiklar zu Schnee schlagen. Zucker inkl. Vanillezucker und die Dotter dazu geben. Walnüsse, Mehl, Semmelbrösel, Backpulver und Zimt gut vermengen und unterheben. Anschließend die geriebenen Karotten dazu geben - am besten die Karotten etwas ausdrücken, da der Teig sonst zu wässrig wird - und kurz verrühren.

Den Teig gleichmässig auf dem befetteten Blech verteilen und für ca. 40-45 Minuten ins Rohr geben.

Kuchen zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Die dunkle Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und mit etwa einem EL Öl (bzw einem kleinem Stückchen Butter) glattrühren. Den geschmolzenen Schokolade mit einem Pinsel großzügig auf dem Blechkuchen verstreichen. Danach die helle Schokolade mit etwas Öl (bzw Butter) schmelzen. Kleine Tupfer weiße, geschmolzen Schokolade auf der dunklen Schokoladenglasur verteilen und mit einer Gabel ein wellenartiges Muster ziehen so lange die Schokolade noch flüssig ist.

Wer will kann den Kuchen noch mit Dekoelementen aus Schokolade (zB Schokoherzen von Milka) verzieren.

Viel Spaß beim Backen!

 

Quelle: Heike Pangerl, erschienen am 11.5.2010
Der Artikel wurde 3081 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
170 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 2.6

Derzeit kein Kommentar zu “Karottenkuchen”

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147