ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Meinung | Überregional
BP und das Mühlviertel

der Unfall im Golf von Mexio hat uns mit der Nase drauf gestoßen...


von woho

Spätestens seit der Explosion der "Deepwater Horizon" wissen wir: es wird immer schwieriger, die Welt mit dem "schwarzen Gold" zu versorgen. Und der Ölpreis wird steigen und steigen. Inzwischen belegen eine Reihe von Studien: bis 2030 wird Autofahren zum unerschwinglichen Luxus.

Für uns am Land hat das dramatische Auswirkungen. In vielen Dörfern gibt es schon lange keine Nahversorgung, für jeden kleinen Einkauf brauchen wir das Auto. Wer in der Stadt arbeitet wird sich dort eine Wohnung suchen. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel sind abhängig vom Ölpreis, auch sie werden dann kaum noch finanzierbar.

Wenn wir weiter auf spritfressende PKWs setzen, wird es eng. Derzeit werden ständig neue Konzepte und Alternativen aufgezeigt. Noch heuer kommen die ersten ernstzunehmenden Elektroautos auf den Markt. Wir am Land können uns sogar die Mobilität selbst finanzieren, zum Beispiel mit eigenem Solar- oder Windstrom. Ideen gibt es genug. Alles weitere liegt an uns allen.

 

Quelle: woho, erschienen am 19.6.2010
Der Artikel wurde 1551 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
95 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 2.4

3 Kommentare zu “BP und das Mühlviertel”


bernie aus Hofkirchen i.M.
188 Kommentare
bernie | 24.06.2010 um 20:51 Uhr
@Bahnfahrerin: ich bin voll für den öffentlichen Verkehr und dessen Ausbau! Allerdings hilfts sicher nix wenn die Mühlkreisbahn so bleibt wie sie ist oder für Abermillionen um 10 Minuten schneller gemacht wird. Als Nicht-Bahn-Anrainer gibts für mich nur die Busverbindungen und die funktionieren ziemlich gut.


bernie aus Hofkirchen i.M.
188 Kommentare
bernie | 24.06.2010 um 20:49 Uhr
Die nächste Öl Katastrophe stand diese Woche in der Zeitung: Ägypten. Vielleicht schafft es ja Obama die USA zum Umdenken zu bewegen... So einfach gehts aber nicht denke ich. Es kann sich erst was ändern wenns jeder im Geldbörsl spürt.

Bahnfahrerin | 23.06.2010 um 16:31 Uhr
Ja, genau, und darum sperren wir die Mühlkreisbahn zu, weil eh alles mit dem Auto fährt und das billiger ist.
Leute wacht auf!

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147