ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Computer/Telekommunikation | Überregional
Erfolgreiche Eröffnung der Energie AG Skisprungarena

Die ÖSV Stars weihten am Wochenende erfolgreich die neue Schanze ein


vlnr: Wolfgang Loitzl (Zweiter), Gregor Schlierenzauer (Sieger), Thomas Morgenstern (Dritter)
Foto: Sig Stöbich
Hinzenbach, 9./10. Oktober 2010 – Auf einer der modernsten Sprunganlagen weltweit wurde am Wochenende die Österreichische Meisterschaft der Spezialspringer und der Nordischen Kombinierer im Rahmen der Eröffnung der Energie AG Skisprungarena durchgeführt.

Premiere erfolgreich absolviert – so die Verantwortlichen der Skisprunganlage in Hinzenbach. Zum ersten Mal fand die Österreichische Meisterschaft auf der von Rehau entwickelten Anlaufspur "SKI-LINE"® statt und die Skispringer und Nordischen Kombinierer zeigten sich sehr zufrieden von der Qualität der modernen Anlage. Skiflugweltmeister und Weltcupsieger Gregor Schlierenzauer darf sich nach Sprüngen von 90,5 und 87 Metern österreichischer Meister 2010 auf der Normalschanze nennen. Wolfgang Loitzl belegte Platz zwei und Thomas Morgenstern konnte sich am Sonntag vor 8000 begeisterten Zuschauern Rang drei sichern. Die Lokalmatadore Daniel Lackner, Thomas Diethart und Stefan Hayböck vom UVB Hinzenbach landeten auf den Plätzen sieben, acht und neun.


Der Tagessieger Gregor Schlierenzauer in beeindruckender Höhe...

Auch die Kombinierer lieferten sich ein spannendes Kopf an Kopf Rennen auf der Sprungschanze und anschließend auf Skirollern durch die neue Energie AG Skisprungarena und die Ortschaft Seebach. Die Fans jubelten Felix Gottwald zum Sieg. Er wurde Österreichischer Meister in der Nordischen Kombination auf der Normalschanze. Über Platz zwei durfte sich Mario Stecher freuen. Platz drei ging an den Tiroler Christoph Bieler. Der Oberösterreicher Dominik Dier vom NTS Salzkammergut landete auf Platz 13. In der Wertung Spezialsprunglauf Damen konnte sich Daniela Iraschko vom WSV Eisenherz mit Weiten von 81,5 und 92 Metern den Titel holen.

„Ein erfreulicher Auftritt der nordischen Athleten bei der ausgezeichnet besetzten Österreichischen Meisterschaft hier in Hinzenbach. Alles, was Rang und Namen im Spezialsprunglauf und in der Nordischen Kombination hat, ist hier vertreten“, verkündet der Marketing Direktor vom Landesskiverband OÖ - Kurt Steinkogler - stolz. In Zukunft werden sich nicht nur die österreichischen Weltklasseathleten und Nachwuchsspringer auf der Anlage in Hinzenbach tummeln. 2011 wird der FIS Sommer Grand Prix in Hinzenbach Station machen.


Die beindruckende neue Skisprunganlage des UVB Hinzenbach. Hier werden in Zukunft noch viele internationale Bewerbe ausgetragen werden.

„Es werden auch andere große Skisprungnationen hier trainieren können und vielleicht bekommen wir ja den Damenweltcup Spezialsprunglauf oder sogar die Nordische Kombination hier her nach Hinzenbach“, gibt sich Bernhard Zauner - Obmann des UVB Hinzenbach und Mastermind der Eröffnungsfeierlichkeiten - optimistisch.


Auch unser "altes" Springer-As Andreas Goldberger war bei der Eröffnung anwesend.

„So viele Zuschauer hatten wir noch nie bei einer österreichischen Meisterschaft. Die Schanze ist perfekt und wir werden hier noch einige Tage trainieren. Wir haben hier Voraussetzungen allererster Güte für eine optimale Vorbereitung auf die Saison“, schwärmt Cheftrainer Alexander Pointner.

Begeistert von der neuen Anlage in Hinzenbach zeigten sich bei den Eröffnungsfeierlichkeiten u.a. auch prominente Ehrengäste: Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, ÖSV Präsident Dr. Peter Schröcksnadel und Dr. Leo Windtner, Generaldirektor der Energie AG Oberösterreich.


Die Schanze wurde offiziell von Vertretern aus Politik und Sport eröffnet.

Viele weitere Fotos gibts von Sigi Stöbich:
www.motorace.at/foto/main.php

 

Quelle: Text: Schiclub UVB Hinzenbach, Fotos: Sigi Stöbich, erschienen am 12.10.2010
Der Artikel wurde 4671 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
371 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 2.7

3 Kommentare zu “Erfolgreiche Eröffnung der Energie AG Skisprungarena”

ReSI-Benutzer: triplexxx | 13.10.2010 um 13:43 Uhr
ein kompliment an alle verantwortlichen und helfer! war echt super, nur: das der bewerb am sonntag vorverlegt wurde gehört sofort auf die homepage wenn dies feststeht,wir sind viel zu spät gekommen. und bei zuwenig toilletanlagen noch 0,50.-cent verlangen ist absolut nicht notwendig. aber sonst alles toll, gratuliere! ich komme wieder zu veranstaltungen nach hinzenbach

Felix G. | 12.10.2010 um 14:55 Uhr
wäre gayl wenn die Kombinierer in nächster zeit weltcup-bewerbe in hinzenbach austragen !!!

Thomas Neundlinger | 12.10.2010 um 07:25 Uhr
War ein super Event. Gratulation an die Veranstalter. Bin bei zukünftigen Sprungbewerben sicher dabei. Eine Bereicherung für unsere Region.

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147