ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Meinung | Überregional
Der Rosenkäufer

eine Geschichte für die Weihnachtszeit


von woho

Es gibt Erlebnisse, die muss ich einfach erzählen. So wie die Geschichte von Hermann, dem Rosenkäufer.

Andreas hat mich irgendwann in dieses Lokal geschleppt. Ein richtiges Beisl, voller Zigarettendunst und schlechter Gerüche. Schon damals saß Hermann dort und hat alle angegrantelt. Sein zynischer Humor ist nicht jedermanns Sache. Den Andreas hat er nicht gemocht. Den hat er als "Vorarlberger" förmlich beschimpft. Als ich vorhin auf ein Bier an die Theke kam, erklärte mir Hermann nach wenigen Worten, dass er mich mag. Ich sei ehrlich, das sehe er.

Dann haben wir diskutiert, wie das halt so ist im Wirtshaus. Schlechte Witze erzählt, über die vielen Türken hier, im Türkenviertel von Linz. Hier "in dem einzigen österreichischen Lokal in der Gegend", sagt jemand. Alle lachen.

Irgendwann sag ich, dass ich aber gerne bei denen einkaufe, bei den Türken. Das erinnert mich immer ein wenig an Urlaub. Dazu die gute Qualität, die günstigen Preise. Ja, sagt Hermann auf einmal, er mag die Türken. Dann diskutieren wir wieder über Politik. Hermann erzählt auch ein wenig von seinem Leben. In fünf Wochen geht er in Pension. Und er ist stolz darauf, seit 38 Jahren verheiratet zu sein. Er macht grobe Scherze, alle lachen. Der Wein schmeckt ihm.

Dann kommt dieser Rosenverkäufer herein. So wie sie halt sind, die Rosenverkäufer. Während mir Thomas, 49 Jahre, seine politischen Ansichten erklärt, verhandelt Hermann ziemlich wild mit dem Rosenverkäufer. Zwei ganze Sträuße um 15 Euro. Es wird hart gefeilscht. Ich bekomme nur die Hälfte mit, während mir Thomas erklärt, warum "der Jörg" ein so gut war.

Hermann und der türkische Rosenverkäufer werden handelseins. Zwölf Euro. Als sich der Türke umdreht, steckt ihm Hermann noch weitere 5 Euro in die Tasche. Ich frag ihn: "Was machst Du mit den vielen Rosen? Hast Du Hochzeitstag?" "Du hast was nicht verstanden", sagt Hermann ganz ruhig zu mir. "Ich kaufe die Rosen, weil ich sie mag, diese Leute. Hast Du das vorhin nicht gehört? Sein Vater ist gestorben. Der braucht das Geld." "Und die Rosen?", frage ich. "Der nächste Rosenverkäufer kriegt sie um ein paar Euro. Oder ich bring sie meiner Frau. Die freut sich, das mach ich öfter."

Ich danke Hermann für den netten Abend, und gehe heim. Und ich bin glücklich, dass es solche Menschen gibt.

 

Quelle: woho, erschienen am 12.12.2011
Der Artikel wurde 2677 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
68 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 2.5

1 Kommentar zu “Der Rosenkäufer”

ReSI-Benutzer: Anamitra | 14.12.2011 um 13:36 Uhr
Gratuliere zu diesem netten Abend, diese Geschichte ist wunderschön.
Ich finde es auch brillant, himmlisch, grandios, ......, dass es solche Menschen gibt.
Habe ein Ausschnitt von einem tollen Film auf YouTube gefunden. "HELP"
http://www.youtube.com/watch?v=4koVDH8ALfg
Für jeden Menschen endlich Freiheit erreicht, egal welcher Nationalität oder Glaubensrichtung sie sich zugehörig fühlen.
Dass hier auf Erden ALLE GLEICH sind! Jesus sagt: „Ich bin in Allem und Jedem, es gibt nichts, in dem ich nicht bin".
Doch Freiheit und Mut gehören zusammen... ,also lasst uns mutig sein!
Sagt eure Meinung, tragt euer Licht nach außen.
Leuchtet alle ihr wunderbaren Seelen.
Zusammen können wir all das erreichen wovon wir träumen.


Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147