ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Meinung | Überregional
die Katholische Kirche und die Nächstenliebe

Ostern ist ein gute Zeitpunkt daran zu erinnen, die wie Katholische Kirche damit umgeht


von woho
Ostern ist das Fest der Liebe. Damit wird jedes Jahr gefeiert, dass sich Jesus Christus für uns Menschen geopfert hat.
Wie die Katholische Kirche, die schließlich genau dieses Erbe Jesu Christi vertreten sollte, damit umgeht, hat nun der ORF in einem sehr guten Radio-„Hörbild” dokumentiert. Ganz besonders jenen, die noch immer Mitglied dieser Institution sind, lege ich diese Sendung nahe, nachzuhören in Ö1: Petersplatz 6 - Eine Recherche über Pädophilie und Missbrauch in kirchlichen Institutionen in Österreich.

 

Quelle: woho, erschienen am 13.4.2014
Der Artikel wurde 2303 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
154 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 2.8

3 Kommentare zu “die Katholische Kirche und die Nächstenliebe”


woho
67 Kommentare
woho | 27.04.2014 um 18:29 Uhr
die Ö1 Doku auf YouTube: Hörbilder: Petersplatz 6

ReSI-Benutzer: wolfgang704 | 20.04.2014 um 08:33 Uhr
Nicht mehr Gutmachendes ist damals passiert, Vertuschen und Schweigen läßt Aufklärung kaum zu, eine nochmals ungerechte und hilflose Situation für die vielen Opfer.
Doch wir lernen nicht daraus, auch heute gibt es vor allem psychischen Missbrauch-jüngster Fall: Arcus Sozialnetzwerk mit Sitz in Sarleinsbach.
Eine "machthungrige" Frau- an der Spitze des Bezirkes,sie sitzt im Vorstand bei Arcus gibt den Ton an. Zwei Niederlagen in Folge (UVS und Saatsanwaltschaft) halten DIESE nicht ab, endlich Einsicht zu haben. Man soll auch einmal verlieren können!!!!!
PS: natürlich gilt für alle die Unschuldsvermutung (noch)
Wolfgang Stöbich - Dipl.Lebens.-und Sozialberater im Bezirk

ReSI-Benutzer: rrrn | 16.04.2014 um 07:13 Uhr
Koennte sie auch Mobbingopfern helfen? S. http://www.selbsthilfegruppe-mobbing-graz.at/

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147