ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Sport | Julbach
40 Jahre Motocross in Julbach

Mit ca. 160 Startern in neun Klassen, darunter eine Damen- und drei Nachwuchsklassen, wird am 22. und 23. April wieder in Julbach gefahren.


Foto: MSC Julbach
JULBACH: Der MSC Julbach wurde im Oktober 1976 von ein paar motorsportbegeisterten Männern und Frauen gegründet mit dem Ziel, Motorsportveranstaltungen in Julbach abzuhalten. Bereits 1977 wurde dann das erste Motocross-Rennen in der ehemaligen Sandgrube nördlich der Ortschaft durchgeführt. Die Fahrer waren sofort von der Strecke begeistert und durch die optimale topographische Lage konnten die Zuschauer den Großteil der Strecke einsehen.
 
Der Motorsportclub entwickelte sich binnen kurzer Zeit zu einem starken Verein und führte in den folgenden Jahren neben dem Motocross auch Motorradbergrennen und andere Veranstaltungen durch. 1985 kam auf Einladung von Heinz Bayer und Josef Mühlbauer sogar das ÖSV-Schi-Team mit Enn, Gruber, Gstrein, Köhlbichler, Stangassinger, Strolz, Zoller und Pfeiffer zum Motocross-Training nach Julbach.

In vier Jahrzehnten wurden am julbacher Renngelände verschiedene Meisterschaften wie Auner-Cup, OÖ-Meisterschaft bis zum aktuellen Ernecker-Cup gefahren. Vor einigen Jahren kam es leider zu viel Gegenwind durch einzelne Anrainer und die Behörde, wodurch Trainingstage und das bisher durchgeführte 2. Rennen verboten wurden. Derzeit darf nur mehr einmal im Jahr gefahren werden, einmal im Frühling, im darauffolgenden Jahr im Herbst. Nachdem ein junges Vorstandsteam den MSC übernommen hat, versucht man, mit guter Organisation, Schutz für umliegende Umwelt und ein Eingehen auf die Anliegen der Anrainer die Rennstrecke langfristig zu sichern. Motocross ist unser Sport, sowie für andere Fußball oder Schifahren, dafür brauchen wir aber eine Renn- und Trainingsstrecke. Wir hoffen, irgendwann mit Zustimmung von Anrainern und Behörden wieder zwei oder drei Trainingsnachmittage für Vereinsmitglieder durchführen zu können, so Andreas Trautner, Vorstand der MSC-Sektion Motocross.

Mit ca. 160 Startern in neun Klassen, darunter eine Damen- und drei Nachwuchsklassen, wird am 22. und 23. April wieder in Julbach gefahren. Nach steigenden Zuschauerzahlen in den letzten Jahren hofft der MSC-Julbach auch diesmal wieder auf zahlreiche Besucher, für Speisen und Getränke ist gesorgt, sehenswerte Rennläufe werden wieder für Begeisterung sorgen.

Foto: MSC Julbach

Am Rennsonntag werden in der Mittagspause zahlreiche Starter der ersten Rennen vor 40 Jahren begrüßt, und in einer Interviewrunde ein Rückblick auf die ersten Rennen gegeben. Bei guter Witterung werden auch alte Motorräder ausgestellt.

 

Quelle: MSC Julbach, erschienen am 21.4.2017
Der Artikel wurde 264 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
11 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 3.2

Derzeit kein Kommentar zu “40 Jahre Motocross in Julbach”

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147