ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Sport | Hofkirchen i.M.
TSU 1:1 - gerechtes Remis gegen starke Ottensheimer

Beide Trainer schenkten ihrer Anfangself das Vertrauen und führten in der Pause keine Wechsel durch.


Die 60iger zeigten wiederum großen Kampfgeist...
Foto: Martin Pirkelbauer
HOFKIRCHEN: Coach Galles musste aufgrund Erkrankungen und Verletzungen einige Umstellungen vornehmen. Die erste Viertelstunde gehörte eindeutig den Gästen. Die größte Chance fand Sertan Cam in der 15. Minute vor. Er vergab alleinstehend vor Torhüter Flo Gahleitner. Nach dieser Drangperiode erfingen sich die Gastgeber und fanden mit Fortdauer besser ins Spiel. Die Heimischen spielten gefällig nach vorne aber fanden keine zwingende Torchance vor. Die beste hatte Kapitän Heli Schlagnitweit per Kopf. Er traf den Ball nicht voll und das Leder ging neben das Gästgehäuse. Von Ottensheim sah man nicht mehr viel und so schickte Schiri Kaiser beide Teams in die Pause.

Beide Trainer schenkten ihrer Anfangself das Vertrauen und führten in der Pause keine Wechsel durch. Die ersten Minuten gehörten, so wie in Hälfte eins, den Gästen aus Ottensheim. Die Urfahraner konnten aber aus ihrer Feldüberlegenheit keine nennenswerten Chancen kreieren. Eine Unachtsamkeit der Gastgeber nützte Hannes Kerbl zur 0:1 Führung. Er erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und mit seinem scharfen präzisen Schuss Torhüter ließ er Flo Gahleitner keine Chance (55.). Zu diesem Zeitpunkt nicht ganz unverdient. Der Gegentreffer zwang dem heimischen Coach zu einem Doppeltausch. Er brachte mit Witti und Froschauer frischen Wind in die Mannschaft.

Foto: Pirkes

Die Jungs der TSU übernahmen das Geschehen und ließen Ottensheim wenig Spielraum ihr Spiel aufzuziehen. Die Bemühungen wurden in der 66. Minute belohnt. Chippy Froschauer bediente Wauki Wakolbinger ideal und der netzte unhaltbar zum 1:1 ein. Der Ausgleichstreffer war mehr als verdient. Die 60iger waren jetzt die ambitioniertere Mannschaft und war dem Siegtreffer näher als die Gäste. Recht zwingende Chancen fanden weder die Hausherren noch die Gäste vor. So blieb es summa summarum beim gerechten Unentschieden.

Stimmen zum Spiel:
Galles Gahleitner (Trainer Hofkirchen): Mit dem Unentschieden kann ich gut leben. Ottensheim zeigte, dass sie spielerisch gut drauf sind und war in den ersten 15. Minuten klar überlegen und hätte schon den Führungstreffer erzielen müssen. Wir steckten den Verlusttreffer gut weg und erzielten den verdienten Ausgleich.

Roland Buchegger (Trainer Ottensheim): Wir hätten in der ersten Viertelstunde mindestens ein Tor erzielen müssen. Hofkirchen fand dann besser ins Spiel. Leider hörten wir nach dem Führungstreffer zu spielen auf. Hofkirchen drückte dann auf den Ausgleichstreffer. Das Unentschieden passt für mich, weil Hofkirchen doch als sehr heimstark gilt.

Vorschau:
Am Karsamstag müssen die 60iger ins Donauparkstadion nach Linz. Da geht es gegen die spielerisch starken Amateure des Erstligisten BW Linz. Die Linzer gingen in der Rückrunde drei Mal als Sieger mit einem Torverhältnis von 14:5 vom Platz und mussten sich lediglich auf eigenem Platz Bad Leonfelden geschlagen geben. Die Blau Weißen sind nicht unschlagbar. Mit voller Konzentration und ALS TEAM wird man auch beim Titelaspiranten bestehen können. Anpfiff ist um 16:30 Uhr. Das Vorspiel beginnt um 14:15 Uhr.

 

Quelle: TSU Hofkirchen, erschienen am 19.4.2017
Der Artikel wurde 116 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
2 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 5.0

Derzeit kein Kommentar zu “TSU 1:1 - gerechtes Remis gegen starke Ottensheimer”

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147