ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Wirtschaft | Hofkirchen i.M.
Neue Lehrwerkstätte für Mechatroniker

Global Hydro investiert in Lehrlingsausbildung


Foto: Global Hydro Energy GmbH
HOFKIRCHEN: Die ambitionierte Wachstumsstrategie erfordert bei Global Hydro weitere Investitionen in Aus- bzw. Weiterbildung der Mitarbeiter. Um auch künftig über bestausgebildete Fachkräfte zu verfügen, errichtet der international erfolgreiche Spezialist für Kleinwasserkraftanlagen eine neue Elektrotechnik-Werkstatt für seine Mechatronik-Lehrlinge.


„Wenn wir unsere ehrgeizigen Ziele erreichen wollen, müssen wir rechtzeitig dafür sorgen, dass wir auch die dafür nötigen Fachkräfte im Unternehmen haben. Besondere Bedeutung kommt dabei natürlich der Lehrlingsausbildung zu“, versichert Heinz Peter Knaß, Geschäftsführer bei Global Hydro. Gerade bei den Mechatronikern gilt es für das Mühlviertler Unternehmen, konsequent eigenen Nachwuchs auszubilden. Knaß: „Diese Spezialisten sind am Arbeitsmarkt nur sehr schwer zu finden.“

Die beiden Geschäftsführer - Foto: Global Hydro Energy GmbH


Im Zuge der laufenden Umbauten wurde deshalb eine neue Elektrotechnik-Lehrwerkstatt errichtet, mit Christian Breuer ein eigener Werkstattmeister eingestellt und das Werkzeug- und Maschinen-Equipment auf den neuesten Stand gebracht. Den Auszubildenden stehen in der neuen Lehrwerkstatt damit PC- und Verdrahtungsarbeitsplätze sowie ein Werkplatz für den Aufbau von Schaltschränken zur Verfügung. Um den Lehrlingen eine möglichst praxisnahe Ausbildung zu ermöglichen, wird Global Hydro künftig kleinere Schaltschränke wieder selber fertigen. Derzeit beschäftigt das Mühlviertler Unternehmen drei Mechatronik-
Lehrlinge, in den kommenden Jahren wird dies sukzessive ausgebaut.

GLOBAL HYDRO ENERGY im Überblick
Ø Umsatz rund 40 Mio Euro
Ø Mitarbeiter rund 150
Ø Exportquote 97 %

 

Quelle: Prizovsky & Partner – DCI-Consulting, erschienen am 7.5.2017
Der Artikel wurde 633 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
26 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 2.6

1 Kommentar zu “Neue Lehrwerkstätte für Mechatroniker”

ReSI-Benutzer: maerzinger | 10.05.2017 um 08:48 Uhr
Dieser Betrieb in Niederranna zeigt, dass auch im Oberen Mühlviertel innovative Unternnehmen wachsen können. Sie sind ein wahrer Segen für die Region. Der vermehrte Einsatz digitaler Technilogien in den Betrieben ist ein Auftrag an die Bildungsstätten, den Fokus in diese Richtung zu vertiefen. Die HTL in Neufelden wird dadurch noch mehr an Bedeutung gewinnen.
Ein weiterer Aspekt für die Ansiedlung moderner und zukunftsweisender Betriebe in der Region ist, dass dem ärgerlichen Pendeln in den Zentralraum entgegengesetzt wird.

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147