ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Vermischtes | Überregional
Erstes Kaelberparadies in St. Oswald eroeffnet

Ludwig Stockinger und der Bauernbund luden zu einem grossen Eroeffnungsfest.


v.l.n.r.: LAbg. Georg Ecker, Gertraud Scheiblberger, Abt Martin Felhofer, Dir. Mag. Michaela Hartl, Julia Hoffmann und Ludwig Stockinger, Ing. Rudolf Rogl, NR Nikolaus Prinz, Heinrich Gumpenberger, Martin Mairhofer
Foto: OOEVP Rohrbach
ST. OSWALD: Viele Besucher gab es bei der Eröffnung des Kälberparadieses am Betrieb der Familie Stockinger in Schwackerreith 2, 4170 St. Oswald bei Haslach am 15. August 2017. Veranstaltet von der Bauernbundortsgruppe Lichtenau-St. Oswald konnte bei einem Rundgang das neue Stallgebäude mit den Kälbern besichtigt werden.

Es werden 14 Tage alte männliche Kälber angekauft und nach 4 Monaten an Mastbetriebe weiterverkauft. Zurzeit werden 200 Kälber versorgt, die Nachfrage ist sehr groß.
Die Ehrengäste Nationalrat Bgm. Nikolaus Prinz, LAbg. BBKO Georg Ecker, NR-Kandidatin Gertraud Scheiblberger, Ing. Rudolf Rogl von der Rinderbörse sowie Frau Dir. Mag. Michaela Hartl von der HBLA Elmberg konnten sich von dieser neuen Einkommensmöglichkeit in der Rinderhaltung überzeugen.

Foto: OÖVP Rohrbach

Dieses Fest war ganz auf Rinder ausgerichtet, deshalb gab es zur Verköstigung Rindfleischgerichte. Zwei Grill-Staatsmeister zeigten beim Showgrillen wie hochwertige Rindfleisch-Spezialitäten serviert werden können. Mit diesem Fest wurde regionale Lebensmittelproduktion, bei der die Qualität im Vordergrund steht, bekanntgemacht.
In der Landwirtschaft im Bezirk Rohrbach hat die Rinder- und Milchproduktion einen hohen Stellenwert, der Rinderbestand steigt stetig, obwohl die Anzahl der Betriebe zurückgeht. Mit dem Kälberparadies wird eine neue Produktionsmöglichkeit mit höherer Wertschöpfung in der Landwirtschaft gezeigt.

Die Segnung des neuen Kälberparadieses erfolgte durch Abt Martin Felhofer. Für die ganze Familie gab es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Hüpfburg, einer magischen Show vom Eur

 

Quelle: OOEVP Bezirk Rohrbach, erschienen am 3.9.2017
Der Artikel wurde 332 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
5 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 3.6

Derzeit kein Kommentar zu “Erstes Kaelberparadies in St. Oswald eroeffnet”

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147