ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Leute | Arnreit
Auf den Spuren der Roemer - Via Claudia Augusta

Radausfahrt der Arnreiter


v.l.: Norbert Wiesinger, Josef Wiesinger, Johann Woegerbauer, Erwin Andexlinger
Foto: Erwin Andexlinger
ARNREIT: Heuer begab sich die Radgruppe aus Arnreit auf die Spuren der Römer. Die „Via-Claudia-Augusta“, eine der wichtigsten Römerstraßen, die den süddeutschen Raum mit Norditalien verband, wurde mit dem Fahrrad abgefahren. Die Via Claudia Augusta startet in Deutschland in Donauwörth. Also war eine Anreise von rd. 360 KM erforderlich, die ebenfalls mit dem Rad erfolgte. Ziel dieser Reise war schlussendlich Venedig. Die Reise wurde für 10 Tage geplant, damit die Strecke von 1.182 Kilometern bewältigt werden konnte. Die Rückfahrt erfolgte diesmal mit der Bahn. Leider war der Wettergott nicht unbedingt auf der Seite der Radler. Die ersten beiden Tage hatten mit traumhaften Wetter begonnen, dann setzte Schlechtwetter ein. So hatte es die folgenden 3 Tage nicht geregnet, sondern richtig geschüttet. Dies genau an den Tagen, an dem auch der Fernpass (nicht auf der Bundesstraße) zu bezwingen war.

Durch den enormen Regen kam das Wasser tlw. Knöcheltief heruntergeschossen. Da auch die Temperaturen gerade über dem Gefrierpunkt lagen, waren die Abfahrten eine große Herausforderung. Teilweise war der Weg sogar für Mountainbiker als Schiebestrecke gekennzeichnet. Obwohl man glaubt, man fährt immer bergab, wurden rd. 7.000 Höhenmeter überwunden. Trotz der Wetterkapriolen wieder eine gelungene Ausfahrt, die in gewohnter Weise von Johann Wögerbauer bis ins kleinste Detail geplant war.

 

 

Quelle: Erwin Andexlinger, erschienen am 10.9.2017
Der Artikel wurde 283 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
7 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 4.4

Derzeit kein Kommentar zu “Auf den Spuren der Roemer - Via Claudia Augusta”

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147