ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Sport | Rohrbach-Berg
2:1 in Gallneukirchen!

Dank Rosulek-Doppelpack findet UFC Rohrbach/Berg auf die Siegerstrasse zurueck.


1:2 Tor in der 45. Minute
ROHRBACH-BERG: In der neunten Runde der Landesliga Ost empfing der SV PFS Gallneukirchen den UFC PIENO Rohrbach/Berg. Während der SVG vor Wochenfrist dem Tabellenführer die erste Niederlage beigebracht hatte, konnten die Rohrbacher in den letzten sechs Runden keinen "Dreier" einfahren. Am Samstagnachmittag war es aber soweit. Dank den ersten Saisontoren von Jindrich Rosulek behielt der UFC mit 2:1 die Oberhand und feierte den ersten Sieg seit 26. August. Die Nimmervoll-Elf hingegen rutschte mit der vierten Saisonpleite ins untere Drittel der Tabelle.

Rosulek bringt Gäste zwei Mal in Führung
Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Kustura war den Gästen deutlich anzumerken, die lange Durststrecke unbedingt beenden zu wollen. Nach nur drei Minuten die erste Chance für die Rohrbacher, Markus Gahleitner setzte den Ball aber knapp am Tor vorbei. Vor rund 300 Besuchern bestimmte der UFC im Britannia Park das Geschehen, hatte nach 20 Minuten aber Pech, als der formstarke rechte Flügel Stefan Berndorfer das Leder ans Lattenkreuz knallte. Fünf Minuten später fiel dann aber doch das 0:1. Nach einer Flanke war Jindrich Rosulek mit dem Kopf zur Stelle. SVG-Keeper Thomas Minichberger hielt zwar den Ball - aber hinter der Linie. Mit Verzögerung gab der Unparteiische den Treffer.

Somit legte Rosulek seine Ladehemmung ab und freute sich über sein erstes Saisontor. Über die Führung durften sich die Rohrbacher aber nur kurz freuen. Die Mannen von Coach Dominik Nimmervoll kombinierten sich rasch nach vorne. Manuel Pichler wusste einen Stellungsfehler in der Rohrbacher Hintermannschaft zu nutzen und glich aus. Die Gäste waren nur kurz geschockt, kontrollierten weiterhin das Geschehen und hatten praktisch mit dem Pausenpfiff die Nase wieder vorne. Nach einer Flanke von Andre Reisinger nahm Rosulek den Ball mit der Brust gekonnt an und fixierte mit einem Seitfallzieher den 1:2-Halbzeitstand.

Link zum 1:2 Tor

Nach Wiederbeginn setzte der SVG alle Hebel in Bewegung, das Blatt zu wenden und spielte auch munter nach vorne, agierte dabei aber nicht wirklich zwingend. Die Gäste lauerten im zweiten Durchgang auf Konter und fuhren auch den einen oder anderen Gegenstoß, der letzte Pass fand zumeist aber keinen Abnehmer. Zehn Minuten vor dem Ende hatten die heimischen Fans den Torschrei schon auf den Lippen, doch UFC-Schlussmann Raphael Strixner hielt nach einem Schuss aus kurzer Distanz mit einer sensationellen Parade die Führung der Rohrbacher fest. Der UFC ließ in den Schlussminuten nichts anbrennen, brachte den knappen Vorsprung über die Zeit und feierte nach sechs langen Wochen wieder einen Sieg.

Markus Eisschiel, Sportchef UFC Rohrbach/Berg:
"Aufgrund der starken Leistung in der ersten Halbzeit konnten wir einen verdienten Sieg feiern. Nach einer langen Durststrecke ist die Erleichterung darüber riesengroß. Da in der Tabelle die Mannschaften dicht gedrängt sind, sind die drei Punkte ungemein wichtig".

 

Quelle: Ligaportal - Guenter Schlenkrich, erschienen am 16.10.2017
Der Artikel wurde 95 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
5 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 4.4

Derzeit kein Kommentar zu “2:1 in Gallneukirchen!”

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147