ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Sport | Hofkirchen i.M.
Nach 3:0-Fuhrung muss Bad Leonfelden in Hofkirchen/M. zittern

Die TSU Hofkirchen empfing vor heimischem Publikum die Sportunion Bad Leonfelden und wollte den seit 18. Maerz in der Fremde ungeschlagenen Gaeste die weisse Auswaerts-Weste ausziehen.


Foto: Ligaportal
HOFKIRCHEN: Die TSU Hofkirchen/M. empfing am Samstagnachmittag vor heimischem Publikum die Sportunion Bad Leonfelden und wollte den seit 18. März in der Fremde ungeschlagenen Gäste die weiße Auswärts-Weste ausziehen. Doch die Meindl-Elf fand eine Woche nach der ersten Saisonniederlagen gegen Vorderweißenbach sofort wieder in die Spur und untermauerte ihre Stärke auf fremden Plätzen. Nach einer 3:0-Führung wurde wurde es zwar noch einmal eng, die Gäste behielten jedoch mit 3:2 die Oberhand und feierten in der Bezirksliga Nord den achten Sieg in den letzten zwölf Auswärtsspielen.

Video zum 0:1

Früher Bad Leonfeldener Doppelschlag
Kurz nachdem die Hofkirchener die erste Chance im Spiel vorgefunden hatten, schlug die Gästeelf von Coach Gerhard Meindl bereits in der Anfangsphase eiskalt zu. Zunächst versenkte David Radouch, "Meister des ruhenden Balles", einen Freistoß aus knapp 25 Metern. Drei Minuten später nahm Christoph Stürzl nach einer Ecke von Mathias Krennmayr den Ball direkt und setzte das Leder ins kurze Eck. Nach diesem Doppelschlag bestimmten die Gäse das Geschehen. Kurz nachdem Radouch das Spielgerät an die Stange geknallt und Krennmayr den Apraller neben das Tor gesetzt hatte, die Vorentscheidung. Einen Krennmayr-Schuss konnte Hofkirchen-Schlussmann Florian Gahleitner parieren, ehe Florian Watzinger den 0:3-Pausenstand fixierte.

Reiter uind Witti bringen Hausherren zurück ins Spiel
Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Hartinger durfte die Heimelf von Interimstrainer Wilfried Kaltenhuber auf die Wende hoffen, als Christian Reiter nach idealem Zuspiel von Kapitän Oliver Witti Gästegoalie Florian Froschauer keine Chance ließ. Nach einer Stunde bejubelten die heimischen Fans unter den rund 150 Besuchern sogar den Anschlusstreffer. Nach einem missglückten Abschlag von Keeper Froschauer ging es blitzschnell und Witti verkürzte nach einer Hereingabe von rechts auf 2:3. Das Spiel stand nun auf Messers Schneide, kippte aber nicht. In den Schlussminuten konnten beide Mannschaften eine Top-Chance nicht nutzen, ehe Bad Leonfeldens Schlussmann in Minute 95 eine brenzlige Situation bereinigte und den 3:2-Sieg der Meindl-Elf festhielt. Beide Mannschaften greifen am kommenden Samstag wieder ins Geschehen ein. Während die Union Bad Leonfelden die Amateure aus Linz empfängt, sind die Kicker aus Hofkirchen in Wartberg zu Gast.

 

Quelle: Ligaportal, erschienen am 6.11.2017
Der Artikel wurde 195 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
Es wurde noch Keine Bewertung abgegeben. Bewerten Sie den Artikel als Erster!

Derzeit kein Kommentar zu “Nach 3:0-Fuhrung muss Bad Leonfelden in Hofkirchen/M. zittern”

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147