ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Leute | Überregional
Personenrettung

Frau stuerzte in 2,5 Meter tiefen Schacht.


Foto: FF Muehdorf
FELDKIRCHEN: Am Samstag den 04.11.2017 um 11:38 Uhr wurde unsere Feuerwehr gemeinsam mit dem Stützpunkt der Feuerwehr Schweinbach zu einer Personenrettung am Schauerbachweg (Gemeinde Feldkirchen an der Donau) gerufen. Eine ältere Frau war in einen ca. 2,5 Meter tiefen Schwimmbadschacht gefallen und hatte sich dabei schwer verletzt. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde sofort mit der Patientenbetreuung begonnen.

Dazu kletterte ein Kamerad in den engen Schacht und versuchte die Patientin zu beruhigen und mit Decken zu wärmen. Die kurze Zeit später eingetroffenen Sanitäter des Roten Kreuz Walding alarmierten den Notarzt der mit dem Christopherus Rettungshubschrauber nur wenige Minuten später ebenfalls am Einsatzort eintraf. Zwischenzeitlich wurde von der Feuerwehr Mühldorf eine behelfsmäßige Rettungseinrichtung aufgestellt.

Foto: FF Mühldorf

Der Notarzt führte die ärztliche Betreuung im Schacht durch und stabilisierte die Patientin für die Rettungsarbeiten. Mit Spezialausrüstung der zwischenzeitlich ebenfalls eingetroffenen Einsatzkräfte des Höhenrettungs-Stützpunktes Schweinbach, konnte die Frau schließlich aus dem Schacht gehoben werden. Sie wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungsfahrzeug in ein Krankenhaus nach Linz eingeliefert.

Die Feuerwehr Mühldorf bedankt sich bei den Kameraden der FF-Schweinbach sowie den beteiligten Rettungskräften für ihre Unterstützung. Unsere Feuerwehr stand mit 15 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen ca. 2 Stunden im Einsatz.

Ganzer Bericht und mehr Fotos auf FF Mühldorf

 

 

Quelle: FF Muehldorf, erschienen am 19.11.2017
Der Artikel wurde 827 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
Es wurde eine Bewertung abgegeben. Bewertung: 4.0

Derzeit kein Kommentar zu “Personenrettung”

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147