ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Veranstaltungen | Hofkirchen i.M.
Orte an Grenzen

Veranstaltungstag: Sonntag, 28.1. 2018, Veranstaltungsort: Platz vor dem Pfarramt, Veranstaltungszeit: 6 - 18 Uhr!


HOFKIRCHEN: Das Element Wasser ist in Tansania ein rares, jedoch auch lebenswichtiges Gut. Es geht immer und überall um das effektive Sammeln von Wasser oder den Transport von Wasser und natürlich auch die Sauberkeit des Wassers. Diese Thematik wird aufgegriffen.
 
Was gibt, ist das Herz, die Finger lassen bloß los. (Afrikanisches Sprichwort)
 
Sinnbildlich sammeln wir Wasser und erschaffen eine gemeinsame Skulptur, die durch das gemeinsame Tragen und den Transport von Wasser errichtet werden kann.
 

Ein Tropfen - im Winter ein Eiswürfel – wird als Zeichen zum Aktionsort getragen und zu einer Skulptur errichtet. Jeder leistet einen und seinen Beitrag, um die Selbstverständlichkeit unseres Wohlstands sichtbar zu wertschätzen.
 
Der Weg mit dem Wasser und die Vorbereitung auf die Teilnahme an der Aktion sind wesentliche Bestandteile des Projekts. Ich selbst werde aus den Eiswürfeln eine Skulptur herstellen
 
Durch die Teilnahme Vieler kann auch ein Zeichen Vieler entsendet werden und über das bloße Verständnis hinsichtlich der Verhältnisse in Tansania hinausgehen.
Bei diesem Projekt sind die wichtigen Punkte neben dem Tragen von Wasser auch das Aufbereiten von Wasser in Form eines Eiswürfels. Die Skulptur ist temporär, da sie durch das Schmelzen des Eises wieder verschwindet.
 
Die Beteiligung der Menschen erfolgt durch die Ankündigung mittels Flyern und Plakaten. Am Tag vor der Aktion (Samstag) bin ich vor Ort und werde von Tür zu Tür gehen, um die Bewohnerinnen und Bewohner persönlich einzuladen, um an der Aktion teilzunehmen.
Der Zeitraum für die Aktion ist in Anlehnung an die tansanischen Stunden des Tageslichts von 6 – 18 Uhr. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können innerhalb dieses Zeitfensters aktiv mitmachen.
 

Material: öffentlicher Raum, Eiswürfel, Fäden
 

 

Quelle: Dioezese Linz - Welthaus, erschienen am 26.1.2018
Der Artikel wurde 395 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
6 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 1.8

Derzeit kein Kommentar zu “Orte an Grenzen”

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147