ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Leute | Überregional
Jugendliche schmuggelten Drogen

Jugendliche schmuggelten Drogen von Deutschland nach Oesterreich


Foto: Symbolfoto - wikipedia
ROHRBACH-BERG: Die Kriminaldienstgruppe des Bezirkspolizeikommandos Rohrbach ermittelte seit Dezember 2017 gegen eine kriminelle Vereinigung mit vier 18-jährigen Hauptbeschuldigten aus dem Bezirk Rohrbach. Die stehen im Verdacht mit ihrem Autos regelmäßig Drogen von Deutschland nach Österreich geschmuggelt zu haben. Sie schmuggelten vor allem Amphetamine und Marihuana, verkauften dies zum Großteil weiter und konsumierten auch selbst.

Die polizeilichen Ermittlungen begannen, als ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach von einem 18-jährigen Hauptbeschuldigten aus Ulrichsberg Drogen ankaufte. Im Zuge einer gerichtlich angeordneten Hausdurchsuchung durch die Staatsanwaltschaft im Februar 2018 im Elternhaus des 18-Jährigen fanden die Beamten Marihuana, Amphetamin und zahlreiche leere Behältnisse mit Resten von Suchtmittel sowie Verkaufsutensilien. Der Beschuldigte kaufte das Suchtmittel in Linz und weiters von zwei Frauen aus Deutschland. Weil der 18-Jährige keinen Führerschein besitzt, engagierte er für die Beschaffungsfahrten einen 18-Jährigen und zwei 18-jährige Frauen, alle aus Aigen-Schlägel. Sie fuhren mit ihren Autos und brachten so rund 16-mal die Drogen von Deutschland nach Österreich.

Als Abnehmer konnten über 20 Personen aus dem Bezirk Rohrbach ausgeforscht werden. Darunter Personen aus Aigen-Schlägel, die für die Durchführung ihres Suchtmittelkonsums eigens einen mobilen Bauwagen angekauft hatten. In dieser Konsumentengruppe befand sich ein weiterer 15-jähriger Lehrling.

Alle Personen wurden der Staatsanwaltschaft Linz und bei der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach angezeigt. Die Probeführerscheine der drei Drogenschmuggler wurden von der BH Rohrbach bereits eingezogen.

 

Quelle: LPD OOE, erschienen am 6.5.2018
Der Artikel wurde 495 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
8 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 3.0

Derzeit kein Kommentar zu “Jugendliche schmuggelten Drogen”

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147