Achtung: die ReSI Plattform wird mit Ende des Jahres geschlossen. Hier klicken fuer mehr Informationen.

ReSI Regionales Informationssystem
 ANMELDUNG
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Leute | Kollerschlag
Neues Team

Neues Team bei den Grenzgaengern


Der neue Vereinsvorstand mit Ehrengaesten: 1. Reihe v.li. Bgm. Franz Saxinger, Ricki Neubauer, Inge Reischl, Ignaz Maerzinger, 2. Reihe v.li. Heinz Krenn, Gastvortragender Matthias Koppmann, Gerhard Peinbauer, Obm. Wolfgang Baumueller, Stefan Puehringer, Fred Hoell (Kabarett), LAbg. Georg Ecker.
Foto: I. Maerzinger
KOLLERSCHLAG: Bei der Jahreshauptversammlung des Kultur- und Dorferneuerungsvereins Grenzgänger Kollerschlag wurde der Vorstand neu gewählt. Als Obmann wurde Wolfgang Baumüller bestätigt.
 
Die Jahreshauptversammlung fand im Gardeheim statt. Im Bericht konnte Obmann Wolfgang Baumüller mehrere  Veranstaltungen, die sehr erfolgreich verliefen, in Erinnerung rufen. Im kommenden Jahr wird sogar Max Greger Junior mit seiner Band im Centro in Rohrbach auf der Bühne stehen. Diese Großveranstaltung wird gemeinsam mit KIM organisiert. Kassier Stefan Pühringer legte positive Zahlen für das abgelaufene  Vereinsjahr vor. 

Die Neuwahl des Vereinsvorstandes brachte einige neue Gesichter hervor. Da der Kassier Stefan Pühringer und Schriftührer Ignaz Märzinger ausschieden, wurde „weiblich“ nachbesetzt. Die neue Kassierin ist Maria Würfl, Schiftführerin Ricki Neubauer, Stellvertreterin Inge Reischl. 

In der Pause gabs das zur Tradition gewordene Gratis-Hasenragout, das Martha Leitner zubereitete.

Der Kulturhistoriker und wissenschaftliche  Projektleiter der Ruinensanierung Falkenstein, Matthias Koppmann, wies im Vortrag darauf hin, dass Kollerschlag im 13. Jahrhundert von Calhoch von Falkenstein urbar gemacht wurde. Allein schon deshalb besteht zwischen Kollerschlag und Falkenstein ein enger Zusammenhang. Die Restaurierung der Burgruine schreitet stetig voran.

 

Quelle: Marktgemeinde Kollerschlag, erschienen am 9.11.2018
Der Artikel wurde 171 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
2 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 5.0

Derzeit kein Kommentar zu “Neues Team”

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147