Achtung: die ReSI Plattform wird mit Ende des Jahres geschlossen. Hier klicken fuer mehr Informationen.

ReSI Regionales Informationssystem
 NACHRICHTEN

ReSI Startseite
Regionales
Vermischtes
Leute
Sport
Kino
Was ist los?
Wirtschaft

Umwelt

Meist Gelesen
Meist Kommentiert
Meist Bewertet

Alte und neue News
im Archiv suchen.

 SERVICES

Aktuelles Wetter
Tauschbasar
Stellenmarkt
Veranstaltungen
Bildungskalender
Livebilder

 VEREIN ReSI

Infos über ReSI

Meine News auf
ReSI


Werbung auf resi.at

  WICHTIGE LINKS

Wirtschaft
Gemeinden
Tourismus
Vereine
Kultur


Mediathek
Nachhaltigkeit

Mitfahrbörse
fahrgemeinsam.at

Regionales-Sport | Überregional
Faustball Verbandsspitze zu Gast beim Sportminister

Den Antrittsbesuch bei Vizekanzler und Sportminister Heinz-Christian Strache nahm die Verbandsspitze des Osterr. FB-Bundes zum Anlass, um sich ueber Nationalteam-Erfolge, Schulsport zu unterhalten.


OEFBB-Vizepraesident Peter Oberlehner, IFA-President Karl Weiss, Vizekanzler und Sportminister Heinz-Christian Strache, OEFBB-Praesident Gerhard Zeller, Faustball Austria
Foto: OEFBB
Den „Antrittsbesuch“ bei Vizekanzler und Sportminister Heinz-Christian Strache nahm die Verbandsspitze des Österreichischen Faustballbundes zum Anlass, um sich über Nationalteam-Erfolge, Schulsport und olympische Anerkennung auszutauschen. Der Sportminister erzählte dabei auch von seinem persönlichen Bezug zum Faustballsport.

Über einen persönlichen Termin bei Heinz-Christian Strache durfte sich die Verbandsspitze des Österreichischen Faustballbundes (ÖFBB), vertreten durch Präsident Gerhard Zeller, Vizepräsident Peter Oberlehner und Generalsekretär Hannes Dinböck freuen. Verstärkt wurde die „Faustball-Delegation“ durch den Präsidenten der International Fistball Association (IFA) Karl Weiß.

Der vielbeschäftige Vizekanzler und Sportminister nahm sich dabei Zeit, sich detailliert über die großartigen Erfolge der österreichischen Nationalteams informieren zu lassen. Weiters wurde der Beitrag von Faustball Austria zum Schulsport in Österreich thematisiert. IFA-Präsident Karl Weiß informierte über den Status der intensiven Bemühungen des internationalen Faustballverbands um eine olympische Anerkennung durch das IOC.

Zum Abschluss präsentierten die Verbandsvertreter noch einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen und die Faustball-Highlights der nächsten Jahre in Österreich. Die beiden Faustball-Präsidenten luden den Sportminister und dessen stellvertretenden Kabinettschef Philipp Trattner ein, dem Männernationalteam im August 2019 bei der Weltmeisterschaft in der Schweiz auf die Fäuste zu schauen, oder das World Tour Finale der weltbesten Frauen- und Männer-Vereinsteams, das im September 2019 in Salzburg über die Bühne geht, live mitzuerleben.

Während des Gesprächs plauderte auch der Sportminister aus dem Nähkästchen und erzählte von seinem ganz persönlichen Bezug zum Faustballsport. Während seiner Schulzeit in Wien-Strebersdorf war er selbst als Faustballer aktiv.

 

Quelle: OEFBB - Stefan Gusenleitner, erschienen am 27.11.2018
Der Artikel wurde 98 mal gelesen   

Artikel bewerten: Artikel mit 1 Stern(en) bewerten (sehr schlecht)Artikel mit 2 Stern(en) bewerten (eher schlecht)Artikel mit 3 Stern(en) bewerten (durchschnittlich)Artikel mit 4 Stern(en) bewerten (gut)Artikel mit 5 Stern(en) bewerten (sehr gut)
2 Bewertungen abgegeben, durchschnittliche Bewertung: 5.0

Derzeit kein Kommentar zu “Faustball Verbandsspitze zu Gast beim Sportminister”

Kommentieren nur für angemeldete ReSI-Benutzer möglich. Bitte zuerst hier einloggen:
Benutzername:
Passwort:
auf diesem Computer angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei ReSI als Benutzer registriert? Dann geht's hier zur blitzschnellen Anmeldung: Blitz-Registrierung
Mit dieser Registrierung sind auch anonyme Kommentare am ReSI möglich.

SCHLAGZEILEN

 

© Regionales Informationssystem www.resi.at, ZVR-Zahl: 555296147